Am 1. September 2020 war es endlich soweit: Der Sagenpfad entlang der Elsterstraße konnte pünktlich eingeweiht werden. Berga ist ein Städtchen voller Mythen und Sagen, birgt viele interessante Geschichten in sich. So entstand bei unserem Stadtführer Ingo Kolbe vor etwa einem Jahr die Idee, einen Teil davon auf einem viel besuchten Wanderweg in Berga zu veröffentlichen. Gemeinsam mit dem Heimat- und Geschichtsverein Berga e.V. machte er sich ans Werk, Informationstafeln zu entwickeln.

Viele Bergaer Geschäftsleute hatten sich sofort bereiterklärt, dafür Geld zu spenden. Anfang diesen Jahres stieg die Interessengemeinschaft in dieses Projekt ein und half tatkräftig bei der Fertigstellung. Es war eine echte Herausforderung, am 23. August 2020 bei 30 Grad in der Mittagssonne die Infotafeln zügig im steinigen Erdreich zu befestigen, bevor der Beton fest wurde. Alles klappte wie am „Schnürchen“ dank der Helfer Christian Dietzsch, Achim Bauch, Frank Bräuer und Silvio Schütz.

Nachdem alles so perfekt gelaufen war, traf uns am folgenden Morgen das Unfassbare: Die zweite Infotafel war in den Abendstunden mit roher Gewalt abgebrochen worden und verschwunden. Wer tut so etwas und verachtet auf solch eine Art und Weise die Anstrengungen und das Engagement anderer Menschen? Zum Treffen der IG am 28. August im Kulturhof Zickra wurde die Einweihung trotz des Fehlens einer Tafel planmäßig vorbereitet. (Update vom 26.11.2020 https://igkultur-berga.de/neuigkeiten/sagenpfad-berga-erhaelt-entwendete-tafel-wieder/)

Dank der Unterstützung des Brauchtum- und Kirmesvereins Berga e.V., der spontan seine jährliche Kirmeswanderung mit der Einweihungswanderung verband, wurde es eine „runde“ Sache. Nach der Eröffnung der Kirmeswoche am Klubhaus ging es direkt zur Elsterstraße. Viele interessierte Wandersleute erfuhren neue und alte Geschichten, erzählt von Ingo Kolbe entlang dem Pfad. Am Ende spendierte die IG am Unterhammer Sekt, Bier und alkoholfreie Getränke sowie Süßes für die jüngsten Wanderer. Dann holte Ingo noch seine Gitarre aus dem bereitgestellten Auto, und ganz nach der Tradition der Kirmeswanderung wurden Wanderlieder gesungen.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich für die Unterstützung und die Spenden bei Folgenden bedanken:


Ein Teil des Sagenpfads gehört auch zum MDR-Rundwanderweg „Sagenhaftes Elstertal bei Berga“.